MiYOSMART – STOP Kurzsichtigkeit

ENDLICH ist es soweit: MiYOSMART ist da!!!

Wie kann es anders sein, dass Fetzer gleich am Start mit dabei ist! Robert Fetzer ist seit über 10 Jahren im Myopie-Management (wie können wir die Kurzsichtigkeit stoppen oder hemmen) tätig. Mit seiner Schulungsfirma Fetzer Schulungen ist er auch im D-A-CH unterwegs und schult Augenarztpraxen und Augenoptikerfirmen, die sich in diesem Bereich spezialisieren wollen.

KURZSICHTIGKEIT NIMMT ZU!

Das Glas

Das Glas

Die Prävalenz der Myopie nimmt zu, laut WHO wird 2050 bereits die Hälfte der Weltbevölkerung betroffen sein 1. Nicht nur in Asien, auch in Europa nimmt die Myopie insbesondere bei Kindern weiter zu.

Neben den bekannten Methoden des Myopie-Managements bei Kindern und Jugendlichen, gibt es das neue innovative Brillenglas MiYOSMART, welches von HOYA in Zusammenarbeit mit dem Forschungspartner der Hong Kong Polytechnic University (PolyU) entwickelt wurde. Es ist ein effektives und nicht-invasives Mittel, um Kurzsichtigkeit zu korrigieren und gleichzeitig deren
Fortschreiten zu verlangsamen. In einem Beobachtungszeitraum von zwei Jahren konnte eine Verlangsamung der Myopieprogression um ca. 60% erreicht werden.

ACHTUNG: Es geht nicht einfach nur darum ein Brillenglas zu verkaufen!

Hierbei geht es um viel, viel mehr!

Es muss ermittelt werden ob IHR Kind oder Jugendliche/r überhaupt für ein Myopie-Management in Frage kommt. Hierbei setzen wir nicht nur auf Erfahrung, sondern auf modernste Geräte der neuesten Generation. Wir sind im stetigen Austausch mit Herstellern und betreiben weltweite Fortbildung! Auch als Mitglied der European Academy of Orthokeratology and Myopia Control setzen wir Maßstäbe.

Wissenschaft

PD Dr. Wolfgang Wesemann hat auch bereits dazu eine Veröffentlichung geschrieben die auch aussagt, dass wir alles versuchen müssen Gefahren für unsere Kinder und Jugendlichen in der Zukunft zu vermeiden, wie Retinopathien, Netzhautrisse, Netzhautablösungen oder -blutungen, Glaukom (Grüner Star) oder Makuladegenerationen. Noch ausführlicher können Sie hier nachlesen.

Mehr Info zu dem Brillenglas von Hoya mit der DIMS-Technologie (Defocus Incorportated Multiple Segments) lesen Sie hier nach oder lassen sich bei uns beraten! Der Beratungstermin ist natürlich kostenlos! Denn es geht ja um die Gesundheit der Augen Ihrer Kinder und Jugendlichen!

VERANTWORTUNG

Alexandra Fetzer und deren Familie ist leidgeplagt über die hohe Myopie (Kurzsichtigkeit) mit manigfaltigen Problemen. Robert Fetzer möchte deswegen seine Kinder davor bewahren! Und nicht nur die eigenen Kinder, sondern möglichst viele!!!

Wir haben ein überregionales Einzugsgebiet und freuen uns auch SIE beraten zu dürfen und für die Gesundheit der Augen einen Beitrag leisten zu können!

Ob Ihr Kinder oder Jugendlicher dafür in Frage kommt oder ob Atropin oder Kontaktlinsen die bessere Wahl sind, können wir im Beratungsgespräch erörtern.

Zögern Sie nicht und vereinbaren einen kostenlosen Beratungstermin! Am besten zusammen mit Mama, Papa und dem betroffenen Kind oder Jugendlichen.

Termin-Hotline: 08761 2428 – trauen Sie sich auch auf dem AB zu sprechen! Wir rufen baldmöglichst zurück! Versprochen!

Bleiben Sie immer am Ball der Zeit und schauen Sie regelmäßig auf www.stopkurzsichtigkeit.bayern und www.nachtlinsen.bayern nach!

Auch auf Instagram oder Facebook mit den Seiten Stop Kurzsichtigkeit oder Nachtlinsen Bayern als auch Fetzer Moosburg

WICHTIG ist das teilen und liken!!!! Nur so werden die Hilfsmöglichkeiten schnell deutlich bekannter und es kann geholfen werden! DANKESCHÖN!!!