Vortrag zur Kurzsichtigkeit

Zunehmende Myopieprogression (Kurzsichtigkeit) in Deutschland – Was können wir tun?

Für unsere Zukunft!

Für unsere Zukunft!

Schon 1630 erkannte Johannes Keppler, dass Kurzsichtigkeit besonders häufig bei Studenten auftritt. Der Augenarzt Hermann Cohn dokumentierte um 1890 den Zusammenhang von Naharbeit, den jeweiligen Lichtverhältnissen und dem Entstehen von Myopie (Kurzsichtigkeit). Es handelt sich somit nicht um ein neues Thema, dennoch hat sich die Myopie und ihre Zunahme zu einem der »aktuellsten« Themen um das Auge weltweit entwickelt.

Die Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) listet die starke Zunahme der Myopie unter den 5 Augenerkrankungen, deren Eindämmung weltweit höchste Priorität hat. Neben einem hohen Lebensalter zählt die hohe Myopie zu den Hauptrisikofaktoren für Augenerkrankungen wie die Makuladegeneration, Glaukom (Grüner Star), Netzhautablösung und Katarakt (Grauer Star).

Kurzsichtigkeit hemmen!

Kurzsichtigkeit hemmen!

Wurde noch vor ein paar Jahren die starke Zunahme der Myopie als asiatisches Problem gesehen, rückt diese Thematik nun deutlich näher: 47 % der 25-jährigen in Europa sind kurzsichtig, in Shanghai 95,8 % der 20-jähri-gen Studenten. Aktuell sind weltweit 1,5 Milliarden Menschen betroffen, 0,05 Milliarden sind mit mehr als 6 Dioptrien hoch myop (kurzsichtig). Es wird erwartet, dass diese Zahlen bis 2050 auf 5 Milliarden myoper und 1 Milliarde hoch myoper Menschen ansteigen werden.

Der Vortrag von Robert Fetzer, Coach und Trainer zu diesem Thema im D-A-CH, zeigt anschaulich die Gefahren der zunehmenden Kurzsichtigkeit und die Möglichkeiten diese zu hemmen. Zielgruppe für diesen Vortrag sind Eltern deren Kinder kurzsichtig sind oder auch evtl. auf dem Wege dorthin, natürlich sehr gern Kinder und Jugendliche selbst. Wichtig sind auch Lehrkräfte und Schulleiter/innen.

Robert Fetzer hat neben dem Augenoptik und Schmuckgeschäft noch eine Schulungstätigkeit: Fetzer Schulungen

Bereits seit 2003 begann er mit der Orthokeratologie (Anpassverfahren mit Nachtlinsen). Er ist auf diesem Gebiet in Deutschland einer der aktivsten Anpasser, auch im Bereich der Myopiekontrolle. Für ihn ist es wichtig Aufklärung zu betreiben. Aus diesem Grunde hält er in der VHS Moosburg zwei Vorträge:

VHS Moosburg

VHS Moosburg

Anmeldung für Vortrag am 27.09.2019 um 16 Uhr

Anmeldung für Vortrag am 08.10.2019 um 19:30 Uhr.

Die Vorträge sind kostenlos! Es geht schließlich um die Gesundheit der Augen! Drum melden Sie sich an zum Vortrag zur Kurzsichtigkeit!